CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wirklich verstehen, wie CFDs funktionieren und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlustes Ihres Geldes zu tragen.
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wirklich verstehen, wie CFDs funktionieren und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlustes Ihres Geldes zu tragen.

OTC-Markt

OTC-Markt

Was ist der OTC-Markt?

Ein OTC-Markt (engl. Over-the-Counter-Markt) ist ein dezentralisierter Markt, in dem Vermögenswerte, einschließlich einiger Währungen, gehandelt werden können, die nicht an zentralisierten Aktienmärkten gehandelt werden. Da OTC-Märkte dezentralisiert sind und nicht von einer Regierungsbehörde reguliert werden, sind sie oft weniger transparent als zentralisierte Märkte und daher risikoreicher.

Wie verwendet man einen OTC-Markt?

Der Handel an einem OTC-Markt ist vergleichbar mit dem Handel an einem zentralisierten Markt. Händler finden einen Makler, der als Vermittler zwischen ihnen und anderen Händlern, sowie Kooperationen und Unternehmen dient, die nicht an zentralen Börsen gehandelt werden. Einer der Hauptunterschiede zwischen einem OTC-Markt und einem Devisenmarkt ist, dass die Broker auf einem OTC-Markt mehr Flexibilität bei den von ihnen festgelegten Kauf- und Verkaufspreisen haben. Infolgedessen kann ein Broker jedem Kunden einen anderen Preis anbieten und es können Unterschiede in der Geld-Brief-Spanne vorliegen.

 

Links zum OTC-Markt

Aktiver Markt
Geld-Brief-Spanne
Zentralisierter Markt

- O -
Jetzt gratis anmelden
Erstellen Sie ein Demo-Konto, üben Sie ohne Risiko mit virtuellem Geld.