CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wirklich verstehen, wie CFDs funktionieren und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlustes Ihres Geldes zu tragen.
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wirklich verstehen, wie CFDs funktionieren und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlustes Ihres Geldes zu tragen.

Dividenden

Dividenden

Eine Dividende bezeichnet die Möglichkeit eines Unternehmens, seinen Nettogewinn an seine Aktionäre zu verteilen. Der Dividendenbetrag wird vom Vorstand der Gesellschaft beschlossen und kann als Barauszahlung, Aktien oder sonstige Vermögenswerte ausgegeben werden.

Am häufigsten wird die Dividende in Form von Geldbetrag pro Aktie bestimmt, was bedeutet, dass jeder Aktionär je eine Dividende für seine Beteiligungen erhält, zum Beispiel:

Für den Fall, dass Sie 1.000 Aktien besitzen, und die Dividende 3 € pro Aktie ist – erhalten Sie 3.000 €.

Eine andere übliche Art, eine Dividende zu nennen, ist der aktuelle Marktpreis 100 ist, der auch als „Rendite“ bezeichnet wird, zum Beispiel:

Für den Fall, dass Sie 1.000 Aktien besitzen, und der aktuelle Marktpreis 100 ist und die angekündigte Dividende beträgt 2% – bedeutet das, dass Sie 2 € für jede Aktie erhalten, die Sie besitzen, was insgesamt 2.000 € sind.

Weitere Möglichkeiten, eine Dividende auszuschütten, sind: Aktien (Anteile anstelle Barmittel), Immobilien, Interim und mehr.
Wenn eine Dividende ausgezahlt wird, wird der Wert des Unternehmens sofort beeinflusst, und zwar aus dem einfachen Grund, dass das Bargeld, das es als Dividende ausgibt, nicht mehr zur Gesellschaft gehört. So sinkt der Aktienkurs im Einklang mit der Dividendenzahlung. Die Änderung des Aktienkurses erfolgt am Ex-Tag.

Die Änderung des Aktienkurses erfolgt am Ex-Tag.

Infolgedessen muss Fortrade die Kunden, welche die Dividendenausschüttung halten, amEx-Tag kreditieren/belasten, um die gezahlte Dividende zu decken und sicherzustellen, dass alle unsere Beteiligungskunden die Dividende erhalten und nicht durch „gefälschte“ Rückgänge des Aktienkurses betroffen sind.

* Der Begriff „gefälscht“ bezieht sich auf Marktpreisbewegungen, die nicht auf reale Marktbedingungen zurückzuführen sind, sondern Ergebnis einer synthetischen Bedingung wie eine Dividendenausschüttung sind.

Alle Kunden, die während des Ex-Tages dividendenberechtigte Aktien einer Short-Position haben, werden belastet.
Zum Beispiel:Sie halten 1.000 Aktien auf einer Short-Position mit einem Eröffnungskurs von 110 €, während der aktuelle Marktpreis 100 € beträgt und die gezahlte Dividende 2 € pro Aktie ist → Der Aktienkurs wird um 2 € am Ex-Tag fallen, was bedeutet, dass Sie wegen der Aktienkursbewegung mehr Geld mit Ihrer Short-Position verdienen werden, sodass Fortrade diesen genauen Betrag in Rechnung stellen muss. (Keine weiteren Gebühren oder Provisionen) Dies wird als Provision angezeigt.

Gewinn-und-Verlust-Rechnung vor dem Ex-Tag: 1.000 * (110 – 100) = 10.000 €
Aktienanzahl* (Eröffnungspreis – Marktpreis vor der Dividendenausschüttung)

Gewinn-und-Verlust-Rechnung nach dem Ex-Tag: 1.000 * (110 – 98) = 12.000 €
Aktienanzahl* (Eröffnungspreis – aktueller Marktpreis) (Angenommen, dass es keine andere Änderung des Aktienkurses gab)

Dividendengebühr: 1.000 * 2 € = 2.000 €
Aktienanzahl* Dividendenausschüttung je Aktie

Finale Gewinn-und-Verlust-Rechnung: 1.000 (110 – 98) – 2.000 = 10.000 €
<Aktienanzahl* (Eröffnungskurs – aktueller Marktpreis) – Dividendenbetrag>
Alle Kunden, die während des Ex-Tages dividendenberechtigte Aktien einer Long-Position haben, werden kreditiert.
Zum Beispiel:Sie halten 1.000 Aktien auf einer Long-Position mit einem Eröffnungskurs von 90 €, während der aktuelle Marktpreis 100 €, beträgt und die gezahlte Dividende 2 € pro Aktie ist. → Der Aktienkurs wird um 2 € am Ex-Tag fallen, was bedeutet, dass Sie wegen der Aktienkursbewegung Geld mit Ihrer Long-Position verlieren werden , so dass Fortrade diesen genauen Betrag gutschreiben muss. (Keine weiteren Gebühren oder Provisionen) Dies wird als Provision angezeigt.

Gewinn-und-Verlust-Rechnung vor dem Ex-Tag: 1.000 * (100 – 90) = 10.000 €
Aktienanzahl * (Marktpreis vor der Dividendenausschüttung – Eröffnungskurs)

Gewinn-und-Verlust-Rechnung nach dem Ex-Tag: 1.000 * (98 – 90) = 8.000 €
Aktienanzahl * (aktueller Marktpreis – Eröffnungskurs) (Angenommen, dass es keine andere Änderung des Aktienkurses gab)

Dividendenkredit: 1.000 * 2 € = 2.000 €
Aktienanzahl * Dividendenausschüttung je Aktie

Finale Gewinn-und-Verlust-Rechnung: 1.000 (98 – 90) + 2.000 = 10.000 €
<Aktienanzahl * (aktueller Marktpreis – Eröffnungskurs) + Dividendenbetrag>

** Alle Dividenden-Gutschriften/-Gebühren werden in der Spalte „Provision“ angezeigt.

- D -
Jetzt gratis anmelden
Erstellen Sie ein Demo-Konto, üben Sie ohne Risiko mit virtuellem Geld.