CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wirklich verstehen, wie CFDs funktionieren und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlustes Ihres Geldes zu tragen.
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wirklich verstehen, wie CFDs funktionieren und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlustes Ihres Geldes zu tragen.

Crude-Rohöl

Crude-Rohöl

Was ist Crude-Rohöl?

Crude-Rohöl ist einer der wichtigsten Rohstoffe, welche auf dem freien Markt gehandelt werden. Es handelt sich hier um unraffiniertes Erdöl, das zur Herstellung von Diesel, Benzin und anderen fossilen Brennstoffen verwendet wird. Rohöl ist eine nicht erneuerbare Ressource, deswegen wurden in den letzten Jahren große Fortschritte bei der Suche nach alternativen Energiequellen – einschließlich Solar- und Windenergie – erzielt, da diese niemals in Gefahr geraten, zu versiegen. Deswegen ist es schwierig zu wissen, wie lange Rohöl zukünftig noch als kritisches Gut angesehen werden wird. Für den Moment gilt diese Kategorisierung jedoch als sicher. Viele Länder gehören zu den wichtigen Lieferanten, einschließlich der Vereinigten Staaten, Russland und Saudi-Arabien. Die Rohölpreise spiegeln im Allgemeinen das WTI-Öl (West Texas Intermediate), das hauptsächlich in den USA gebohrt wird und das  europäische Brent-Rohöl wieder. Der dritte wichtige Maßstab ist der OPEC-Korb.

Wie die meisten Rohstoffe wird der Crude-Rohölpreis vor allem von Angebot und Nachfrage bestimmt, weswegen er extrem anfällig für externe Faktoren ist. So beschließen die Mitglieder der OPEC (Organisation Erdöl exportierender Länder) mitunter manchmal, die Ölproduktion zu begrenzen, wodurch die globale Versorgung schrumpft und der Ölpreis steigt. Wenn ölreiche Länder (OPEC und andere) übermäßig viel Öl produzieren, überwiegt das Angebot und die Preise können sinken.

Wie verwendet man Crude-Rohöl?

Während einige Händler Spot-Kontrakte auf Crude-Rohöl kaufen (in denen der Ölbesitz zum jeweiligen Zeitpunkt den Besitzer wechselt und der Preis die Crude-Rohölpreise widerspiegelt), ist es viel weiter verbreitet, Terminkontrakte auf Öl zu kaufen. Bei Terminkontrakten spiegelt der vereinbarte Preis die zukünftige Preisbewegung wider, welche Käufer und Verkäufer erwarten. Wer mit Öl-CFDs handelt, sagt im Wesentlichen voraus, wie sich der Ölpreis bewegt, bevor die Position geschlossen wird.



Ähnlich dem Crude-Rohöl

Brent-Crude (EB)
Schließen einer Position
Futureskontrakt
OPEC-Korb
Spot
WTI Crude (CL)

- C -
Jetzt gratis anmelden
Erstellen Sie ein Demo-Konto, üben Sie ohne Risiko mit virtuellem Geld.